Sprache: F I

Robert Tobler

Robert Tobler
Robert Tobler
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

July 2015 Kommentar zu
Nette Liedchen, aber keine Hymne!
Wenn in einer Hymne heute noch von Gott und Beten die Rede ist, gehört sie auf den Müllhaufen der Landesgeschichte. Warum nicht wie in Spanien eine Hymne nur mit Musik, ohne Text? Der Gesang klingt ja meist ohnehin ein wenig peinlich.
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Im nahen Osten werden Menschen, denen es ganz schlimm ergeht, dazu gezwungen, Ehrfurcht zu zeigen… Es ist Zeit, die Religionen als das zu erkennen und zu benennen, was sie sind (früher vor allem das Christentum, heute der Islam): eine Geissel der Menschheit, ein Machtinstrument, mit dem die Herrschenden die Beherrschten je nach Bedarf ruhigstellen oder aufwiegeln.
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Ach, Sie belieben zu scherzen. Eben weil ich auf Vernunft und Wissenschaft setze, habe ich es nicht nötig, Ihre gegenteilige Ansicht ist purer Unsinn. Aber machen wir jetzt Schluss mit diesem Spiel. Gute Nacht – und beten Sie schön...
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Nein danke, Herr Knall, nicht nötig.
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Ist ja gut, Herr Knall (?), danke für Ihr Mitgefühl...
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Nun ja, jeder darf seinen religiösen Illusionen anhängen, wenn er will, statt auf Vernunft und Wissenschaft zu setzen.
-
August 2014 Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Diese Hymne gehört endlich entsorgt. Wir leben im 21. Jahrhundert, in einem laizistischen Staat, da wirkt das Gefasel vom Beten und Gott im hehren Vaterland nur noch peinlich. Gilt übrigens auch für die Präambel zur Bundesverfassung.
-